| Kloster | Basilika | Veranstaltungen | Pfarrei | Jugend- & Familienhaus | Freundeskreis | Kontakt | Service |

St. Christophorus
Rochlitz


Die Kapelle St. Christophorus in Rochlitz, Leipziger Str. 5


Die Kapelle St. Christophorus
Die Seelsorgestelle Rochlitz wurde von 1958 bis 1970 von Kaplan Sahler (später Dekan in Gera), der aus Köln zu uns kam, betreut. Schon Mitte der 50er Jahre zur Pfarrei Wechselburg gehörend, gab es in Rochlitz nur eine sehr kleine, unzureichende Kapelle in der Burgstraße. Schon damals durften wir bei Festen in der Petri-Kirche unserer evangelischen Schwestern und Brüder zu Gast sein.

 

Ein Privathaus, das eine nicht mehr genutzte Werkstatt im Erdgeschoss beherbergte wurde Mitte der 60er Jahre gepachtet und mit eigenen Mitteln und enormen persönlichem Einsatz vieler Gemeindemitglieder zu dieser neuen Kapelle umgebaut, die im August 1967 geweiht wurde.


 


Der Kirchenraum


Der Hl. Christophorus
(Glasfenster in Rochlitz)
In den beiden oberen Geschossen befinden sich eine Wohnung und Gemeinderäume. Seit 1995 ist das Haus Eigentum der Pfarrei Wechselburg

Die Filialgemeinde Rochlitz pflegt Partnerschaften zu den katholischen Gemeinden in Mühldorf am Inn (St. Pius X.) und Wittnau bei Freiburg (Mariä Himmelfahrt).

 

 

 

© Benediktinerkloster Wechselburg | Bookmark setzen | Als Startseite festlegen